Ätherische Öle Kurzbeschreibungen

Ätherisches Lavendelöl (Lavandula angustifolia)

Das Öl wird durch Wasserdampfdestillation aus Lavendel gewonnen.
Wer die Lavendelfelder in Grasse kennt, der weiß, wie wichtig dieses ätherische Öl aus den Lavendelblüten von “Lavandula angustifolia” — nicht nur für die Parfümherstellung ist. Der Profi unterscheidet dabei zwischen “Lavendel fein” und “Lavendel extra”, wobei “Lavendel extra” vom wilden Berglavendel stammt, der in 2000 Metern Höhe gedeiht. Lavendelöl ist in Badezusätzen sowie Massageölen enthalten und hat eine beruhigende Wirkung auf den menschlichen Körper. Der blumig, krautige und mild süße Duft des Lavendels hilft dem Körper Spannungen und Stress abzubauen und wird gerne gegen Schlafstörungen und Unruhe eingesetzt. Lavendelöl wirkt auf die Haut regenerationsfördernd, entzündungshemmend und heilend, was es zu einem guten Öl zur Behandlung von Akne, Psoriasis und verschiedenen Geschwüren macht.

 

Mandarinenöl (Citrus reticulata)

Es gibt nichts Feineres als den Geruch nach dem Schälen von Mandarinen. Das ätherische Öl der Frucht sitzt dabei in den Schalen und wird durch Pressung gewonnen. Mandarinenöl wirkt auf die menschliche Psyche kräftigend und aufheiternd. Besonders schwangere Frauen profitieren von dem Öl, denn es hilft gegen Unwohlsein und regt den Appetit an. Der ökologische Anbau der Pflanze ist dabei allerdings ein Muss, denn sonst kann der Fan der Zitrusfrucht mit dem Duft leider auch Schadstoffe aufnehmen.

 

Manukaöl (Leptospermum scoparium)

Der Manukabaum, auch bekannt als Südseemyrte, wächst in Form von Sträuchern und Bäumen und ist in bergigen Regionen Neuseelands beheimatet. Manuka gehört zur Familie der Teebäume. Aus den Blättern und Zweigen des Manuka wird mittels Wasserdampfdestillation das ätherische Manukaöl gewonnen. Ähnlich wie das Teebaumöl, besitzt auch Manukaöl eine stark antimikrobielle Wirkung bei gleichzeitig guter Hautverträglichkeit. Das Öl hat sich bewährt bei der Behandlung von Hühneraugen und Warzen. Auf diesen Hautstellen kann Manukaöl pur aufgetragen werden. Sehr empfehlenswert ist es auch bei Juckreiz, Akne, Schuppenflechten und Rheuma. Das erdig und warm duftende Manukaöl harmoniert mit Rose, Geranie und Zitrusdüften.

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.